Sekten


Alle kennen das Wort Sekte. Wenn wir es hören, sehen wir Menschen in auffälligen Kleidern vor uns, die singen oder beten, die uns ansprechen und uns Broschüren in die Hand drücken oder Geld sammeln. Am Fernsehen haben wir vielleicht schon einmal eine Reportage gesehen. Wir haben auch von Sekten gehört, deren Mitglieder gemeinsam in den Tod gingen, weil sie hofften, so ins Paradies zu gelangen. Die leichtfertige Etikettierung einer Gruppe als Sekte kann Menschen jedoch ausgrenzen und stigmatisieren. Darum wird der Begriff heute in der fachlichen Diskussion mit wachsender Zurückhaltung und Differenziertheit verwendet. Eine moderne Sektenkritik ist darauf bedacht, eine Ausgrenzung oder die Bekämpfung von Glaubensvorstellungen durch das Etikett „Sekte“ zu vermeiden. Sie stellt nicht die Frage nach dem „richtigen“ oder „falschen“ Glauben, sondern stellt Strukturen und eingesetzten Methoden ins Zentrum. Die Beratung von Betroffenen zeigt, dass die Sektenproblematik nicht vorrangig in den Glaubensvorstellungen liegt, die ja auch bei den Weltreligionen eben Glaubenssache sind, sondern im wesentlichen in den autoritären Strukturen, den vereinnahmenden Prozessen und unlauteren Methoden gründet, welche eine Organisation einsetzt, um ihre Mitglieder anzuwerben und an sich zu binden. Es geht also um eine sachliche Kritik an Strukturen und vereinnahmenden Methoden.

Texte infoSekta

Literatur

  • «Verhaltensmanipulation in sogenannten Sekten», VWB, 1998 (Sträuli, D.)
  • «"Sekten", Psychogruppen und vereinnahmende Bewegungen. Wie der einzelne sich schützen. Was der Staat tun kann.», NZN Buchverlag, Zürich, 2000 (infoSekta)
  • «Für Jugendliche: Sekten, eine Geschichte und Informationen zum Thema. », Schweizerischen Jugendschriftenwerk, Zürich, 1998 (Schaaf, S. & Sträuli, D.)
  • «Heimliches Wissen - Unheimliche Macht. Sekten, Kulte Esoterik und der rechte Rand», Folio, 1997 (Awadalla, E.)
  • «Sekten. Wissen schützt! », Eine Information des Bundesministeriums für Umwelt, Jugend und Familie., 1999 (Bartenstein, M. (Hrsg.))
  • «Sekten - Die neuen Heilsbringer? Ein Handbuch.», Patmos, 1998 (Cammans, H.-M.)
  • «UFOs! Fragen, Rätsel, Erklärungen.», Schweizerisches Jugendschriftwerk SJW, 2000 (Deckert, B. / Sträuli, D.)
  • «Sektenkompass», Verlag junge kirche/zwinglibund, 1996 (Eggenberger, O.)
  • «UFO-Sekten», Verlagsunion Pabel Moewig, 1999 (Fischinger, L.A. / Hom, R.M.)
  • «Sektenreport. Analysen, Originalmaterial, Hilfestellung. », Arbeitsgemeinschaft für Religions- und Weltanschauungsfragen; Junge Union Bayern, 1993 (Frank, T. / Grandtner, U. / Kippes, S.)
  • «Psychomarkt - Sekten - Destruktive Kulte.», Deutscher Psychologen Verlag, 1996 (Gross, W. (Hrsg.))
  • «Weltverschwörungstheorien. Die neue Gefahr von rechts.», Franz Deuticke Verlagsgesellschaft, 1998 (Guggenberger, E. / Petri, F. / Schweidlenka, R.)
  • «Guruismus und Guru-Bewegungen. », Evangelischer Presseverband für Bayern, 1982 (Haack, F.-W.)
  • «Geheimreligion der Wissenden. Neugnostische Bewegungen. », Arbeitsgemeinschaft für Religions- und Weltanschauungsfragen, 1989 (Haack, F.-W.)
  • «Hexen, Gurus, Seelenfänger», R. Brockhaus, 1994 (Hauth, R.)
  • «Was ist eine Sekte? Erkennen, Verstehen, Kritik.», Mathias-Grünewald-Verlag, Quell, 1995 (Hemminger, H.)
  • «Panorama der neuen Religiosität. Sinnsuche und Heilsversprechen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.», Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW), 2001 (Hempelmann, R. u.a. (Hrsg.))
  • «Neue Wege zum Heil? Die religiöse Frage und die Vielfalt der Antworten. », Sonderausgabe 84 der Werkmappe "Sekten, religiöse Sondergemeinschaften, Weltanschauungen", 2001 (Holmes-Edinger, B. / Gasper, H / Müller, J. (Hrsg.))
  • «Gurus, Meister, Scharlatane. Zwischen Faszination und Gefahr.», Herder, 1996 (Hummel, R.)
  • «Neue religiös-charismatische Gruppierungen. Ursachen und Hintergründe von Sektenbeitritten.», Edition Soziothek, 1995 (Hupfer, P. / Obrist-Müller, M.)
  • «Destruktive Kulte. Gesellschaftliche und gesundheitliche Folgen totalitärer pseudoreligiöser Bewegungen.», Vandenhoeck & Ruprecht, 1983 (Karbe, K.G. / Müller-Küppers, M. (Hrsg.))
  • «Sekten. Geister. Wunderheiler. Orientierung im Markt der Sinnanbieter.», Aussaat, 1995 (Keden, J. / Gehentges, U. / Hemminger, H. / Schmidt-Dominé J.)
  • «Psychokulte. Was Sekten für Jugendliche so attraktiv macht.», C.H. Beck, 1996 (Klosinski, G.)
  • «Destruktive Kulte und Sekten. Eine kritische Einführung.», Verlag Bonn Aktuell, 1994 (Langel, H.)
  • «Terror für die Unsterblichkeit. Erlösungssekten proben den Weltuntergang. », Hanser, 2000 (Lifton, R.J.)
  • «Mit Sekten konfrontiert», Paulusverlag, 1995 (Mayer, J.-F.)
  • «Zwischen Allmacht und Ohnmacht. Untersuchungen zum Welt-, Gesellschafts- und Menschenbild von Neureligiösen Bewegungen. Theorie und Forschung, Band 20. », S. Roderer, 1993 (Müller, U. / Leimkühler, A.M.)
  • «Der Griff nach der Psyche. Was umstrittene Persönlichkeitstrainer in Unternehmen anrichten.», Campus, 1998 (Schwertfeger, B.)
  • «Geheime Schriften mittelalterlicher Sekten.», Pattloch, 1997 (Seifert, P. / Pawlik, M. (Hrsg.))
  • «Sekten. Wie Menschen ihre Freiheit verlieren und wiedergewinnen können.», Carl-Auer-Systeme, 1997 (Singer, M.T. / Lalich, J.)
  • «Sekten - Im Bann von Sucht und Macht. Ausstiegshilfen für Betroffene und Angehörige.», dtv, 1996 (Stamm, H.)
  • «Die Sekte ... die anderen? Beobachtungen und Vorschläge zu einem strittigen Begriff.», Edition Exodus, 1996 (van Wijnkoop Lüthi, M.)
  • «Das Paradies kann warten. Gruppierungen mit totalitärer Tendenz.», Werd, 1993 (Vontobel, J.)
  • «Bausteine zu einer soziologischen Theorie der Konversion. Soziokulturelle, interaktive und biographische Determinanten religiöser Konversationsprozesse.», Duncker & Humbolt, 1990 (Wiesberger, F.)

Links